Jahreshauptversammlung des TSV Grasleben mit Mammut-Programm

Grasleben, 22. April 2022. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Grasleben durchlief in der Aula der Grundschule Grasleben ein wahres Mamut-Programm. Höhepunkt der Sitzung waren die umfangreichen Ehrungen, die sich aus den letzten drei Jahren angesammelt hatten.

2022 04 22 001

Auf Vorschlag des Vorstandes wählte die Versammlung Ulrich Hauter, Klaus Köppe, Dietmar Osteroth und Frank-Michael Nothdurft zu neuen Ehrenmitgliedern im TSV.

Ute Glaue erhielt die Ehrennadel des Niedersächsischen Tuner-Bundes. Die Ehrung wurde durchgeführt durch den Vorsitzenden des Turn-Kreises Helmstedt Horst Sievers. Das Ehrenamtszertifikat des LandesSportBundes Niedersachsen erhielt Hans-Joachim Jesse. Karl-Heinz Stempel wurde mit der Ehrennadel in Gold des KreisSportBundes Helmstedt ausgezeichnet.

Jürgen Ebering sen. und das Ehrenmitglied des TSV Peter Ebering wurden für ihre 70-jährige Mitgliedschaft im TSV geehrt.

Eine Auszeichnung für 60 Jahre Treue zum Verein erhielten: Rainer Thielecke, Dr. Hans-Rudolf Thieme, Reinhard Viedt, Wilfried Heise, Hans-Joachim Jesse, Hans-Joachim Voss.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein nahmen eine Ehrenurkunde in Empfang: Dirk Blumenthal, Thomas Bretzke, Christian Fricke, Hans-Joachim Grade, Herbert Höchel, Christina Lehrmann, Frank Lohse, Thomas Nadrowski, Dietmar Osteroth, Karl-Heinz Schöndube, Friedhelm Thormeier.

Mit der Ehrennadel in Gold wurden für 40 Jahre Zugehörigkeit im Verein ausgezeichnet: Andreas Fuhrmann, Ingrid Henke, Klaus Köppe, Thorsten Narjes, Claudius Nitschke, Heiko Osteroth, Klaus Redlich, Lothar Schönemann, Bärbel Schrader, Jens Zibirre.

25 Jahre im Verein sind Marianne Bendler, Ingrid Betz, Rita Berschet, Renate Breitner, Waltraut Ebering, Anke Fricke, Loris Fricke, Kilian Fritsch, Michél Fyla, Andrea Griguhn, Tim Griguhn, Gisela Herbst, Friedrich von Holwede, Markus Jagiolka, Julian Klass, Marion Klass, Carsten Kluwig, Tizian Kluwig, Kevin Langer, Davina Liebs, Manuela Liebs, Anja Nitschke, Julia Nitschke, Susanne Noerthen-Ulfikowski, Hartmut Olschewski, Karin Olschewski, Joachim Schaffrath, Nils Schaffrath, Pascal Schaffrath, Helga Schöndube, Kyra Schönemann, Jonas Schumann-Stabrey, Philipp Steinert, Fabian Walkemeyer, Bianka Weber, Christian Weber, Jürgen Weber, Patricia Weber, Timo Winkler. Sie wurden mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

„Unseren langjährigen Mitgliedern gilt unser besonderer Dank“, freute sich der Vorsitzende Dr. Dirk Jaeger, „Es ist sehr wichtig für den TSV, dass die Sporttreibenden nach ihrer aktiven Zeit dem Verein die Treue halten.“

Einen Sonderdank und die Ehrung zu Stillen Stars erhielten Daniel Redlich und Volker Wurst für ihre vorbildliche Unterstützung bei der Vereinsarbeit. Redlich zeichnet sich schon seit Jahren durch ein herausragendes Engagement bei der Betreuung von Kinder- und Jugendmannschaften im Unihockey aus. Wurst übernahm die technische Betreuung der Web-Seiten des Vereins und ermöglichte durch die Integration von innovativen Techniken wie die des smarten Schlüsseltresors die erfolgreiche Umsetzung des Sportersatzprogramms „Covid Go Home“ während der Pandemie.

Das Sportabzeichen legten ab u. a.: Andrea Huber, Enno Jaeger, Dennis Kaczmarek, Daniela Molitor, Ulrich Neimann, Sven Raabe, sowie Familie Grudke-Katschus. Besonders erwähnt wurden Byrgit Grudke für die 35. abgelegte Prüfung und Hartmut Olschewski, der die Prüfung zum 24. Mal bestand.

Ein weiterer Höhepunkt war die Durchführung von umfangreichen Wahlen. Jaeger wurde als Vorsitzender wiedergewählt und geht in sein 13. Jahr an der Spitze des Vereins. Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Blumenthal und Michael Bogowsky sowie Kai Tessmann als Verantwortlicher für die Infrastrukturen des TSV wurden in ihren Funktionen bestätigt. Neu in den Vorstand wurde als Sportwartin Byrgit Grudke gewählt. Ausgeschieden sind Iris Hermes und Christine Kunze sowie Stefanie Döring-Vogel, die ihr Amt während Covid-19 kommissarisch ausgeübt hatte. Ebenfalls wurden in ihren Funktionen bestätigt der Gesamtvorstand und der Ehrenrat sowie Personen für die Kassenprüfung. „Alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimme“, sagte Jaeger. Er danke den ausscheidenden Vorständen für das aufgebrachte Engagement und gratulierte den Gewählten.

In seinem Bericht des Vorstands gab Jaeger einen Überblick über die Vereinsarbeit der letzten drei Jahre. Dabei hob er die unterschiedlichen Herausforderungen durch die Pandemie hervor. Im Jahr 2020 musste der TSV sein Sportangebot einstellen. Kurzfristig wurden ein Ersatzprogramms unter der Bezeichnung „Covid Go Home“ ins Leben gerufen. Neben Sportkursen, die live per Internet besucht werden konnten, wurden DVDs mit zwei Staffeln über jeweils zehn Einheiten Gymnastikübungen erstellt, die insbesondere Personen ohne Internet zum Sporttreiben animieren sollten. Fifa-Playstation-Turniere, das einzige Autokino im Landkreis Helmstedt, ein Kletter-Parcours in der Lappwaldhalle und die frühzeitige Öffnung des Fitnessraumes waren weitere Highlights des Programms. Für diesen Einsatz erhielt der Verein vom KSB die Auszeichnung Corona-Held des Jahres 2020. Im Jahre 2021 konnte zwar das reguläre Sportprogramm mit Einschränkungen wieder aufgenommen werden, die größte Herausforderung allerdings bestand in der Erarbeitung und regelmäßigen Anpassung der Hygienekonzepte, die für eine zeitnahe Aufnahme einzelner Sportangebote notwendig wurde. Trotz Pandemie konnte der TSV eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen vorweisen. In den Jahren 2019 – 2021 wurden viele Investitionen getätigt (z. B: Neubau von Skateranlage, Bogensportanlage, Weitsprungbahn mit Kunststoffanlagebahn, Umbau der Lappwaldhalle), für deren finanzielle Förderungen Jaeger insbesondere KSB/LSB, Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Landkreis Helmstedt, Gemeinde Grasleben und der Firma Sport-Thieme seinen Dank aussprach.

Zu Beginn der Sitzung richtete Veronika Koch stellvertretend für den Samtgemeindedirektor Gero Janze sowie Graslebens Bürgermeister Carsten Strauß und der Vorsitzende des Turnkreises Helmstedt Horst Sievers Grußworte an den Verein.

In seinen Schlussworten danke der Vorsitzende allen Förderern und ehrenamtlich engagierten Helfern sowie den Mitgliedern des Vereins für die prima Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

 

2022-04-22 001
2022-04-22 002
2022-04-22 003
2022-04-22 004
2022-04-22 005
2022-04-22 006
2022-04-22 007
2022-04-22 008
2022-04-22 009
2022-04-22 010
2022-04-22 011
2022-04-22 012
2022-04-22 013
2022-04-22 014
2022-04-22 015
2022-04-22 017
2022-04-22 018
2022-04-22 019
2022-04-22 020
2022-04-22 021
2022-04-22 022
2022-04-22 023
2022-04-22 025
2022-04-22 026
2022-04-22 027
2022-04-22 029
2022-04-22 030
2022-04-22 032
2022-04-22 035
2022-04-22 036
2022-04-22 037
2022-04-22 038
2022-04-22 040
2022-04-22 041
2022-04-22 042
2022-04-22 043
2022-04-22 044
2022-04-22 045
2022-04-22 046
2022-04-22 047
2022-04-22 048
2022-04-22 049
2022-04-22 050
2022-04-22 051
2022-04-22 052
2022-04-22 054
2022-04-22 055
2022-04-22 056
2022-04-22 057
2022-04-22 058
2022-04-22 059
2022-04-22 062
2022-04-22 063
2022-04-22 064
2022-04-22 067
2022-04-22 068
2022-04-22 070
2022-04-22 072
2022-04-22 073
2022-04-22 074
2022-04-22 076
2022-04-22 077
2022-04-22 078
2022-04-22 079
2022-04-22 080
2022-04-22 082
2022-04-22 083
2022-04-22 085
2022-04-22 086
2022-04-22 087
2022-04-22 088
2022-04-22 089
2022-04-22 090
2022-04-22 091
2022-04-22 092
2022-04-22 093
2022-04-22 094
2022-04-22 096
2022-04-22 101
2022-04-22 102
2022-04-22 103
2022-04-22 104
2022-04-22 105
2022-04-22 108
2022-04-22 110
2022-04-22 111
2022-04-22 112
2022-04-22 113
2022-04-22 119